NEU - Krankmeldung online/über ESIS => Neuer Menüpunkt "Krankmeldung" - NEU

Schulanfang an der Grundschule Miltach 2020

Nach umfangreichen Baumaßnahmen in den Sommerferien (Offene Ganztagsschule, Turnhalle, Pausenhof) ist die Grundschule Miltach startbereit für das Schuljahr 2020/21. 207 Schülerinnen und Schüler werden in 9 Klassen unterrichtet. Die Lehrer- und Klassenzuteilung stellt sich folgendermaßen dar: Regina Wankerl ist Klassenlehrerin der 1a, Carmen Pfeilschifter ist Klassenleiterin der 1b. Angelika Wipp leitet die 2a, Martina Greisinger die 2b, Lehramtsanwärterin Sophie Wittmann die 2c. Michaela Pankratz führt die Klasse 3a, die Klassenlehrerin der 3b ist Beratungslehrerin Karin Daubner. Beratungslehrerin Stefanie Brunner ist für die 4a zuständig, Konrektorin Margot Vogl leitet die Klasse 4b. Fachunterricht erteilen im kommenden Schuljahr Gemeindereferent Franz Strigl (Kath. Religion) und die Fachlehrerinnen Monika Ettl und Barbara Großkopf (Werken/ Gestalten und Kunstunterricht). Ohne Klassenführung unterrichtet Rektorin Ulrike Nauen. Im Schulsekretariat arbeitet die Verwaltungsangestellte Claudia Kiefl. Hausmeister Karl Attenberger übernimmt in Miltach die Schüleraufsichten am Morgen. Den von den Schülern sehr begehrten Pausenverkauf wird unser Hausmeister erst einmal nicht durchführen, um eine zu starke Vermischung zu vermeiden. Auch von der gemeinsamen gesunden Pause nehmen wir erst einmal Abstand. Nach den Herbstferien werden wir die Lage neu bewerten.
Gemäß dem geltenden Infektionsschutzgesetz wurden für den Ablauf des Unterrichts entsprechende Vorkehrungen getroffen. Wie schon im Juni/Juli gehandhabt, betreten die Schüler das Schulhaus im Abstand und mit Mund- und Nasenschutz durch die Desinfektionsschleuse. Nach der Umkleide in der Garderobe begeben sie sich in ihr Klassenzimmer.


Erdgeschoss: 2a, 2b, 2c, 1. Stock: 4a, 4b, 1a, 1b; 2. Stock: 3a und 3b. Mund- und Nasenschutzpflicht besteht auf dem gesamten Schulgelände und auf allen Gängen, aber nicht am Platz im Klassenzimmer. Der Unterricht beginnt für die 2. – 4. Klassen am Dienstag, 8. September, um 8.00 Uhr.

Die ABC - Schützen der 1a versammeln sich um 8.00 Uhr vor dem Schulhaus. Die Schüler der 1b sind um 8.30 Uhr an der Reihe. Auch das allererste Klassenfoto mit den Schultüten wird gleich vor dem Schulhaus gemacht, falls die Pflasterarbeiten dies ermöglichen. Danach begeben sich die Kinder mit nur einem Elternteil unter Führung ihrer Klassenlehrerin im Abstand ins Schulhaus. Die Eltern lassen die Tüten mit den Materialien vor dem Klassenzimmer stehen und verabschieden sich dort von den Kindern. Danach verlassen die Eltern das Schulgelände. Weil die Bauarbeiten uns einen Strich durch die Rechnung machen, können wir leider auch keinen Kaffee und Kuchen in der Wartezeit anbieten. Unterrichtsschluss ist für die 1a bereits um 9.30 Uhr, für die 1b um 10 Uhr. Die Eltern nehmen ihr Kind zur angegebenen Zeit auf dem Pausenhof wieder in Empfang. Ein Wortgottesdienst in der Kirche in Miltach, den die Kinder mit ihren Eltern besuchen können, bildet dann für die Schulanfänger den Abschluss des ersten Schultages. Für die Kinder der 1a ist der Wortgottesdienst um 10 Uhr angesetzt, für die 1b um 10.30 Uhr.
Für die „Großen“ in den Klassen 2 bis 4 ist an den ersten beiden Schultagen jeweils Klassleiterunterricht bis 11.15 Uhr, für die Blaibacher bis um 11.00 Uhr (der Blaibacher Bus fährt eher). Um dem Infektionsschutz weiter gerecht zu werden, finden auch die Schulanfangsgottesdienste verteilt und versetzt statt: Für die 2. Klassen am Mittwoch um 8.15 Uhr, für die 3. Klassen anschließend um 9 Uhr. Die 4. Klassen feiern zum Schulanfang Eucharistie am Donnerstag um 8.15 Uhr. Ab Donnerstag, 10.09.2020, wird nach Stundenplan unterrichtet.
Details zum Unterricht nach den neuen Verordnungen entnehmen die Eltern bitte dem Rahmen – Hygieneplan auf der Homepage. Nachfragen hierzu beantworten jederzeit die Hygienebeauftragte Konrektorin Margot Vogl oder Rektorin Ulrike Nauen.
Auch die Offene Ganztagsschule (OGS), die vom Kooperationspartner Kolping Bildungswerk Cham in Zusammenarbeit mit der Schulleiterin betreut wird, beginnt ab dem 1. Schultag wieder mit der Arbeit. Da schon Bedarf besteht, führt Leiter Thomas Sponfeldner bereits das volle Programm durch. Alle Kinder, die Betreuung brauchen, können sich ab dem ersten Schultag nach Schulschluss formlos in der OGS einfinden.
Alle Eltern, die im Mai 2020 eine verbindliche Anmeldung abgegeben haben, werden am 1. Schultag ein Formular erhalten, auf dem sie den tatsächlichen Bedarf (ergibt sich aus der Arbeitszeit der Eltern an Hand des aktuellen Stundenplans des Kindes) eintragen können. Die Betreuung findet bis 14 Uhr (in der Kurzgruppe) sowie bis 16 Uhr (in der Langgruppe) statt. Nach Ende der gebuchten OGS – Betreuungszeit (14 oder 16 Uhr) werden die Fahrschüler nach Hause befördert. Der Freitag in der OGS bleibt kostenfrei, allerdings ohne Bereitstellung eines Mittagessens, nur bis 14 Uhr und ohne Busbeförderung, nur Abholung von privat.
Zu allen Angeboten können noch Anmeldungen über das Schulsekretariat vorgenommen werden (Tel. 09944-533).
Die vorgeschriebenen Klassenelternabende finden in der zweiten Unterrichtswoche (Termin: Dienstag, 15. September) statt. Nähere Informationen zum Ablauf erhalten die Eltern zeitnah über ESIS oder in Papierform als Elternbrief.
Am Elternabend erhalten die Eltern Informationen von den Klassenleitern zum Unterricht in den einzelnen Jahrgangsstufen. Zudem werden an diesem Abend nur in den 1. Klassen die Klassenelternsprecherwahlen durchgeführt (Gesamtversammlung der 1a um 17.30 Uhr, der 1b um 19 Uhr).
Alle Lehrkräfte der Schule treffen sich am Montag, 7. September 2020 um 9.00 Uhr zur Lehrerkonferenz im Lehrerzimmer.